Bezirksliga: ASV Sankt Augustin 1956 – TuRa Oberdrees 0:1 (0:0)

Hallo Freunde des 1912er-Clubs,

anbei der Spielbericht unseres ersten Meisterschaftsspiel. Aus diesem gehen auch die folgenden beiden Spiele hervor.

TuRa Oberdrees gelingt der Saisonstart beim Aufsteiger ASV Sankt Augustin

Zum Saisonstart musste die Truppe von Trainer Bernd Teichmann zum Aufsteiger aus Sankt Augustin reisen. Für die Oberdreeser bis dato eine komplett unbekannte Mannschaft. Trotz zahlreicher Ausfälle reiste man mit dem festen Willen an, mit einem Sieg in die Saison zu starten und somit gleichzeitig die seit nunmehr zehn Monaten andauernde Auswärtsschwäche zu beenden. Das Spiel begann so, wie man es erwartet hatte. Sankt Augustin versuchte die Oberdreeser mit einer 5er- Abwehrkette vom eigenen Tor fernzuhalten, während sie ihre eigenen Angriffsbemühungen meist über die Mitte aufbauten. So kamen sie sogar das ein oder andere Mal bis zum Oberdreeser Strafraum, ohne aber einen gefährlichen Abschluss zu verbuchen. Auch die TuRa konzentrierte sich zuerst auf die Defensivarbeit. So entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Duell auf Augenhöhe, das sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. Die TuRa sorgte in der ersten Halbzeit nur bei zwei Fernschüssen für Gefahr. Nach dem Seitenwechsel richteten sich beide Mannschaften etwas offensiver aus. Doch trotz der offensiveren Ausrichtung dauerte es bis zur 60. Minute, bis der erste gefährliche Abschluss des Spiels verbucht werden konnte. Nach einem Angriff über die rechte Seite landete der Ball bei Marco Eckert, dieser verzog aber aus aussichtsreicher Position mit seinem schwächeren Fuß. Fünf Minuten später dann die spielentscheidende Situation: Nach der Balleroberung von Bill Mielcarek schaltete die TuRa blitzschnell auf Offensive um. Über Rene Rose landete der Ball bei Philipp Bong, der den mitaufgerückten Mielcarek bediente, der das Zuspiel perfekt verwertete (65.). Mit der Führung im Rücken zog sich die TuRa wieder etwas zurück und ließ den Gegner wieder kommen. Dadurch ergaben sich mehrere Konterchancen für die TuRa. Diese blieben aber alle erfolglos. Aber auch der ASV biss sich an der starken TuRa Defensive die Zähne aus und kam so weiterhin nicht zu Torchancen. Lediglich kurz vor Schluss verbuchten sie ihren einzigen gefährlichen Abschluss, dieser ging aber deutlich über das Tor. So blieb es bei dem am Ende sicherlich aufgrund der Torchancen verdienten Sieg der TuRa. Endlich wieder ein Auswärtssieg! Bereits am Mittwoch geht es für die Mannen mit dem Pokalspiel gegen den Mittelrheinligisten VFL Alfter weiter. Anstoß ist um 19.30 Uhr in Oberdrees. Am Sonntag empfängt man dann mit dem SV Wachtberg den nächsten Aufsteiger. Anstoß der Partie ist um 15.00 Uhr in Oberdrees.

TuRa: Gorr, Moll, B. Lamm, T. Fiedler, Mielcarek, Menden, Köhler, Rink (67. Ratzke), Rose, Eckert (75. Frechen), Bong (90. F. Fiedler)